Donnerstag, 19. November 2009

Erweiterung Elbepark Dresden

Geschlossene Einkaufscenter, sog. Malls liegen im Trend. Seit Januar 2009 baut auch der Elbepark um und
vergrößerte seine Verkaufsfläche auf insgesamt über 100 000 qm². Auch die Infrastruktur wurde deutlich
verbessert. Seit dem Sommer sind die ersten Mieter eingezogen, bis März 2010 soll alles abgeschlossen sein.






Kommentare:

THE WOERTH hat gesagt…

Es ist echt so unnötig! Eine Billigversion der Altmarktgalerie, die der Stadt die Menschen raubt.

TourDresden hat gesagt…

Ein scheußliches Ding, dieser Elbe-Park. Ich wohne 1 km Luftlinie davon entfernt und meide den Ort tunlichst, wenn ich nicht gerade in das benachbarte IKEA-Haus muss. Wie schön, dass in Kürze der alte, wunderbar und ideenreich sanierte Straßenbahnhof in Mickten seine Pforten öffnet, dies wird für uns als Familie definitiv die erste Shopping-Adresse in unmittelbarer Nachbarschaft sein.

Anonym hat gesagt…

Das Bauvolumen hätte viel besser in all die Rekoprojekte gepasst. Der Elbepark als Mall ist ÜBERFLÜSSIG. Grossmärkte wie Ikea oder Höffner passen da aber gut hin.

Anonym hat gesagt…

Ich kann hier einige langsam nicht mehr verstehen!
Da investiert jemand (Hr.Krieger)in unsere Stadt Dresden und baut den Elbe Park aus, und alle meckern! Seit doch froh das hier viel gebaut und modernisiert wird oder wollt ihr das alles verkommt so wie in anderen teilen Ostdeutschlands und zum teil auch West? Auch im Stadtzentrum wird überall gebaut und investiert, das ist doch gut für die Stadt!
Immer dieses geschimpfe auf alles neue kann ich nicht verstehen!

Anonym hat gesagt…

Für Leute aus dem Umkreis ist so ein Einkaufszentrum schon eine feine Sache, man muss sich nicht durch die Stadt bis ins Zentrum quälen und die Dresdner können ja mit der Straßenbahn "raus fahren". So gesehen habe ich nichts gegen solche Center. Unschön finde ich aber, dass man mittlerweile innen auf alles, was nach Ambiente riechen könnte verzichtet, keine Pflanzen, keine Wasserspiele, keine Bänke...
Es sieht einfach kalt und lustlos dort aus.
Auch das Paunsdorf Center bei Leipzig ist "bloß" eine Mall, aber dort fühlt man sich 3x wohler.

Gruß Bert

PS. Immer wieder Danke, Wrba, für Deine schönen und interessanten Bilder!! ;-)

Anonym hat gesagt…

Der Elbe-Park ist viel besser geworden, als gedacht. Jetzt stehen auch die ersten Pflanzen in den Lichthöfen. Es ist hell und weitläufig.
Kein Vergleich zu früher, wo man bei Wind und Wetter von Laden zu Laden laufen mußte.

Dagegen versprühen solche architektonische Schmankerl, wie die neue Centrum-Gallerie eher einen negativen Charme. Besonders, wenn man an den großen Freßschacht denkt, der Assoziationen zu einem US-Gefängnishof oder einer stillgelegten Industriehalle weckt.

Ich wohne in der Nähe und das ist ein Grund mehr, das Stadtzentrum zu meiden. Einkaufen kann ich auch in meiner Nähe. Da muß ich nicht in die Stadt.
Ich verstehe die Leute nicht, die mokieren, daß durch solche Malls die Innenstadt ärmer werden würde, aber im gleichen Atemzug die Autos aus der Stadtzentrum haben möchten.
Das ist doch recht bigott.