Sonntag, 20. Dezember 2009

Hotel am Altmarkt

An einigen Stellen hat man damit begonnen, die Fassade des Gebäudes mit Sandsteinplatten zu verkleiden.
Durch den Wintereinbruch ruhen auch hier die meisten Arbeiten. Am Dach erkennt man bereitgestellte Dach-
schindeln. Ursprünglich wollte eine Filiale der Dresdner Bank bis zum Ende des Jahres einziehen. Beim betra-
chten der Bilder erkennt man doch den sehr unfertigen Zustand im Inneren und so ist Mai 2010 als neuer Ter-

min gesetzt. Gesamteröffnung des Komplex ist für Sommer 2010 geplant.









Kommentare:

Wolfgang hat gesagt…

Wolfgang!ich war unlängst mal wieder in Dresden unterwegs und war unendlich entäuscht von diesem Bau. er unterscheidet sich in nichts von diesen schlechten Bauten rund um Hbf. und Prager Str. Was soll das sein? Bauhaus-Apologetentum der dritten (besonders beschissenen) Art? sorry aber Dresden ist bis auf Elbufer und Vorstädte inkl. Neustadt eine einzige Katastrophe und ist damit wohl ein Traum für jeden Kommunisten, warum die CDU dies kongenial weiter vorantreibt ist mir schleierhaft.

Wolfgang! hat gesagt…

nicht zu vergessen: @wrba/bausituation-dresden: danke für den super einsatz auch bei eisigen Temperaturen! nur weiter so

Anonym hat gesagt…

CDU/FDP = Profitmaximierung