Samstag, 6. März 2010

Foyer | Kleiner Schloßhof

Im kleinen Schloßhof hat man diese computergesteuerten Infotafeln angebracht. Passt leider gar nicht da-
hin und wertet den sonst sehr gelungenen Hof eher ab. Genutzt wird es zur Zeit als Werbefläche für die Tür-

ckische Cammer, welche am Sonntag, den 07. März 2010 erstmalig ihre Pforten öffnet.



Kommentare:

ChriSGD hat gesagt…

Seh ich genauso, auch an gelungenen Orten muss wohl immer irgendwo ein Geschmackloser seine Pfoten drin haben.

Anonym hat gesagt…

16x Windows. Alleine das ist schon schlecht :p

Anonym hat gesagt…

Nun, da möchte man wohl seine Schätze anpreisen, und dass möglichst flexibel...

Mit der Schrift sieht's nicht mehr ganz so schlimm aus!

Anonym hat gesagt…

Diese Art der Werbung verbietet die Werbeverordnung der Stadt Dresden ein paar Meter weiter am Neumarkt. Manchmal frag ich mich, ob die Verantwortlichen bei ihrer Arbeit das Hirn ausschalten.

GroßBaum hat gesagt…

Ja, nur das die Stadt Dresden wahrscheinlich für ein Gebäude des Freistaates Sachen keine Vorschriften machen darf?!

Anonym hat gesagt…

Die Werbesatzung gilt übergreifend für alle Grundstückseigentümer. Es stimmt aber, dass es hier innerhalb eines Gebäudes ist. Ich finde es dennoch sehr schade,dass diese gelungene Restaurierung so verschandelt wird