Freitag, 30. Juli 2010

British Hotel

Farbliche Gestaltung des Wappens im Segmentbogen, sowie weitere Aufnahmen aus dem zukünftigen
Eingangsbereich







Kommentare:

Carlo von Wedekind hat gesagt…

@ Bild

Die Hapimag macht keine halben Sachen ;-)

Petersburg hat gesagt…

Tolles Gebäude! Freue mich schon drauf dort mal reinzugehen.

der Wolf hat gesagt…

Es ist so wohltuend diese Bilder zu sehen, bei all dem Retorten-Mist, den die Moderne in DD so hink(l)otzt!

Gerade die Hochwertigkeit des Materials, der Form und der handwerkl.Ausführungen, die LIEBE, die in jedem Dateil steckt, zeigt, was für einen ungeheuren (identitätsstiftenden) "Mehrwert" dieses Gebäude (auch als Kopie!!!) besitzt.

Man kann sich angesichts des Desasters unserer Zeit fragen, ob die Architekten die Schuldigen sind, oder ob es der schlechte Geschmackt des Bauherrn ist, der nur noch Beton-Kuben zuläßt (um sie dann krampfhaft schönzureden)...

Anonym hat gesagt…

Man ist baff! Da stimmt alles, die dezente Farbe, der schöne Wappenabschluss ... dass man heute noch so bauen kann, erstaunt und erfreut. Bravo Dresden, weiter so!

Gruss aus der Schweiz