Mittwoch, 14. September 2011

Pöppelmannfigur | Fraumutterhaus

Fraumutterhaus mit der, momentan bis zum Brustbereich reichenden Sandsteinfigur unseres Mathes Daniel Pöppelmann.


Kommentare:

M.Brock hat gesagt…

Ist das Ding auch aus Kunststoff oder handelt es sich um Originalteile aus den 30er Jahren?
Der arme Meister Pöppelmann ist angesichts der EnEV-gerechten Barockbauweise wahrscheinlich schon bis zum Erdkern rotiert.
Kopf hoch: Man kann es auch als eine neue Stilstufe des Dresdner Barocks sehen.

Anonym hat gesagt…

Der Kopf wird original sein, eventuell Teile des Oberkörpers.
Auf Fotos nach dem Angriff kann man
gut erkennen das diese Teile erhalten blieben. Ob der Rest aus Sandstein ist, würde mich auch interessieren. Wer weiß mehr?

Anonym hat gesagt…

Hier weitere Hintergrundinformationen zur Pöppelmannfigur

http://www.neumarkt-dresden.de/Presse/2008/08-10-08.html

B.S. hat gesagt…

M.Brock, setz Dich auf den Postplatz und bestaune die "Architektur", die Dir anscheinend mehr zusagt.