Montag, 1. April 2013

Friedrichstraße 22




Friedrichstraße 22, Neubau. Infos hier (Danke an Stefan für die Bilder)

Kommentare:

Robby hat gesagt…

Schön dass hier wieder etwas neues entsteht. Wieder ein Objekt, welches die Stadt baulich verdichtet.

Petersburg hat gesagt…

Dieses Monstrum ist eines der schlimmsten Gebäude die ich in Dresden je gesehen habe (und das will was heissen, denn hier wurde eine Menge ekelhaftes gebaut seit der Zerstörung).

Dieser hässliche Schizophrenie-Bau ist eine Beleidigung für jeden Dresden-Freund. Absolut zerstörerisch, der Bauherr und der Architekt sind offenbar sehr aggressive und hasserfüllte Menschen, anders kann man sich diese unglaubliche Zerstörungswut nicht erklären.

Anonym hat gesagt…

Klar wäre hier eine Rekonstruktion des Vorkriegszustandes deutlich besser gewesen und sicher auch nicht unrealistisch. Dennoch: dass hier überhaupt gebaut wird, dass hier Kriegslücken geschlossen werden, tut dem gesamten Stadtteil gut. In der Ecke wird sich in den nächsten Jahren viel tun. Trotzdem schade, dass man hier Gelegenheiten liegenlässt, auch das alte Flair wieder aufleben zu lassen.