Samstag, 26. Oktober 2013

Schnorrstraße 48



Neubau Schnorrstraß 48/Südvorstadt

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Die gesamte Gegend ist ein wildes Sammelsorium aus DDR-Stalinbarockbauten, DDR-Plattenbauten, historisierenden 1920iger Jahre Bauhausarchitektur und historisierender 1970iger Jahre Architketur wie eben diesen Frischezentrum und dem Gebäude im Blechdosenlook gegenüber. Eine urbane Kastastrophe und als solches nur als Provisorium zu werten, wartend auf bessere Zeiten.
Dagegen ist Prohlis ja beinahe gefällig.

Darki hat gesagt…

Ja, was hier geschieht, ist ein konzeptloses Nebeneinander. Klar könnte man froh sein, dass dort überhaupt etwas entsteht, aber ich bekomme den Eindruck, dass das Stadtplanungsamt hier gar keine lenkende Funktion inne hat.

Peter S. Burg hat gesagt…

Hurrah, eine Leichenhalle für die Schnorrstrasse! Endlich wird das richtige formensprachliche Signal gesetzt für die "lebendige Stadt": ein toter Klotz ohne Fenster, wie eine Leichenhalle eben.