Samstag, 7. März 2015

Cunnersdorfer Straße | Coschütz



Neubau. Cunnersdorfer Straße/ Dresden Coschütz.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Eine Architektonisch/Städtebauliche Frechheit!!!

Stefan hat gesagt…

Und dafür (also die architektonischen Entwürfe, Grundrisse, etc.) geben die Leute auch noch Geld aus. So etwas kann jedes drei-jährige Kind aus Klötzen selber bauen! Unglaublich! Ich frag' mich wirklich immer, wenn ich solche "Dinger" sehe, was in den Köpfen der Architekten/Bauherren vorgeht. Kann dem Kommentar vor mir nur zustimmen! Eine Frechheit!

Anonym hat gesagt…

Dass so ein grauenvoller Kasten in diesem Umfeld üeberhaupt genehmigt wird, sollte ja eigentlich schon die Leute auf die Straße treiben... Aller unterste Schublade.

Darki hat gesagt…

Was für ein furchtbares Ungetüm. Alleine diese riesige nackte weiße Fläche. Geschmacklos, unsensibel und unpassend hoch 3. Passt aber damit bestens in unsere heutige Egoistenwelt.

PSB hat gesagt…

Ach wie süss, eine kleine Leichenhalle...... ;-)

Ich schlage hiermit den Begriff "Frankenstein-Architektur" vor: Baukunst von Untoten für Untote.

Anonym hat gesagt…

Alle Vorredner haben recht.
GRAUENHAFT.