Montag, 18. April 2016

Einkaufszentrum | Straßburger Platz



Neubau Einkaufszentrum Straßburger Platz

Kommentare:

Zorro hat gesagt…

Frei nach dem Motto:"Schlimmer geht immer"....

Regine hat gesagt…

Schlimmer geht es wohl kaum. Auf dem zweiten Bild bekommt man ja richtig Beklemmung. Auch wenn an dieser Ecke kaum etwas zu retten gewesen wäre, so schlimm hatte ich es nicht erwartet. Oder aber sie sind noch gar nicht fertig und haben die Fassaden vergessen? ;)

Robby hat gesagt…

Die Glasaufbauten sehen recht schick aus, aber die Metall-Loch-Platten gehen gar nicht und sehen sehr einfach und billig aus. Aber gerade diese sind im direkten Blickfeld auf der Frontseite gegenüber der Gläsernen Manufaktur. Schade, hatte man wesentlich schicker gestanden können! Wie sagte schon ein Passant: "Dresdens große Käsereibe!"

psb hat gesagt…

Brutalität pur.

Unglaublich, was für eine Aggression hinter diesen Architekten steckt.

Anonym hat gesagt…

Ich finde, der Bau hat barocke Züge und könnte ziemlich leicht mit Zwinger und Hofkirche verwechselt werden.
Warum traut man sich in Dresden nicht mal, etwas Moderneres zu wagen.
Ich fände mal ein Gebäude interessant, was an 2 verschobene Quader erinnert und was bei längerem Betrachten evtl. Augenkrebs auslösen könnte.
Warum gibt es so etwas nicht in Dresden. Das ewige Barock macht einen ganz krank!

Klaus hat gesagt…

Diese Gegend soll im schönen Dresden sein? Dem Anschein nach,hat dieses Gebiet ja nun nun wirklich keine Aufenthaltsqualität.Da kann man nur mit dem Auto durchfahren.

Anonym hat gesagt…

Pegida und solche Kisten: Der Untergang Dresdens!

Micha hat gesagt…

Da fällt einem nicht mehr viel ein außer:
Wer soetwas plant ist (seelisch) krank.
Wer soetwas beschließt ist ein Verbrecher!

psb hat gesagt…

Pegida mit einem solchen aggressiven Brutalo-Klumpen gleichzusetzen, ist eine Beleidigung für Pegida , eine gewaltfreie Bewegung . (im Gegensatz zu der von Ihnen verschwiegenen Verbrecherkanzlerin, die Kinder bombardiert was sie offenbar weniger stört als gewalttfreie Demonstranten die sich - zu Recht - gegen Islamterror und importierte Religionskriege wenden).


Herr Anonym wünscht sich offenbar mehr Islamterror und mehr Moscheen für Dresden, mehr Staatsbankrott, mehr Arbeitslosigkeit und gleichzeitig mehr Betonklötze? Nun, ihr Wunsch wird Ihnen im derzeitigen System erfüllt :)

Wünsche frohes Merkel-Mitläufertum.

Anonym hat gesagt…

psb, Sie können ihrem grenzdebilen Pegida-Schwachsinn bzw. Pegida-Götzenanbetung gern wieder morgen in Dresden huldigen. Sie sind für das verbreiten ihrer dümmlichen Hetze auf der falschen Seite.

SingerZ hat gesagt…

Uih,war ja klar,daß sich der PbS als Pegida-Jünger outet.Richtig.Pegida steht nicht für "Kisten".Den Pegida steht gegen die Manifestierung der Moderne und möchte zurück zum Heimatstil und volkstümlicher Folklore.
"Tradition ist eine Laterne,der Dumme hält sich an ihr fest,dem Klugen leuchtet sie den Weg." George Bernard Shaw

Anonym hat gesagt…

Es zeigt schon eine gewisse Unwissenheit wenn man sich von Pegida einer AfD freundlichen nonsense Gruppierung eine bessere Architektur erhofft.
Pegida und AfD stehen für eine nationalistisch-kapitalistische Diktatur da werden die Bauten wohl eher noch schlimmer.

He, aber wo se Recht ham haben se Recht, wer unserer Regierung mehr vertraut als der AfD ist in meinen Augen leider kein bissel besser.
Ob ich nun Rechts, Kapitalistisch und Bonzenarschkriecherisch nehme oder Ganz ganz Rechts, Kapitalistisch und Bonzenarschkriecherisch ist am Ende wohl das selbe, der kleine Mann geht leer aus und die großen haben mal wieder mehr als vorher.

Bitte mal die Anstalt schauen und das AfD Parteiprogramm lesen!
Lesen bildet und hilft.
Es gibt Alternativen, einfach mal überlegen wer von AfD Seite aus bzw. wer von den anderen gr. Partein am meisten gehasst wird und denn könnt man sich ja mal ansehn, bzw. das Parteiprogramm lesen wenn am WE nicht wieder zu viele Partys anstehen!
(Kleiner Tipp, AfD, eindeutig Rechte Tendenzen und Mitglieder mit rechter Vergangenheit aber was macht der Verfassungsschutz, richtig, nix und was wäre wenn du ne schwarze Kaputze auf hast und gegen Kapitalismus bist, wieder richtig, dann hast den Staatsschutz auf dem Hals!)

Gruss
Christian

Neu-Dortmunder hat gesagt…

Was soll das denn?
Kinder bombardieren, Islamterror, stattfindende Religionskriege in D...
Verbrecherkanzlerin...

Geht Kritik auch mal sachlich, rational und mit Niveau?

Schonmal mit Rechtsordnung beschäftigt, bei aller - je nach Meinung - auch zutreffenden Kritik, wie bspw. von Sinn und Co.?

Kenne genügend türkischstämmige, die geradezu deutscher als deutsch mit muslimischem Glauben sind.
Dann taucht so einer wie PSB auf?

Toll, diese Leute sind interessiert und begeistert von Dresden, wollen mit mir diese Stadt besuchen und PSB wittert bei solchen Personen den Untergang.

Bin selbst kein Anhänger des rein "kubisch-modernen" Architekturstils.
Meinen Freunden, in D geboren und türkischer Abstimmung gefällt das Residenzschloß und die Frauenkirche - Zitat - "um Lichtjahre" besser.

Aber diese dümmlichen Untergangsszenarien mit einhergehender katastrophaler Imagegenerierung für Dresden gehen mir als einem in der Nähe Dresdens geborenem derbe auf den Geist!
Für solche dümmlichen Parolen wie am Montag mit einhergehender Gewalt gegenüber Kameraleuten und Journalisten, die ich - indivudell - auch oftmals kritisiere, habe ich kein ökonomisches Studium absolviert, um die Läufer auch noch zu loben.
Scheinbar merken die gar nicht, was sie imagebezogen in einer Universitätsstadt mit Exzellenz-Uni anrichten.
Putin erwähne ich mal nicht... ;-)

So, zurück zur Bausituation, denn darum geht's!
Ist das leicht zurückgesetzte Gebäude Landhausstraße 8 vor der Zerstörung ebenso "gelagert" gewesen?
Ergo: Besaß das British Hotel immer diesen leichten Vorsprung gegenüber der LH-Straße 8? Oder handelt es sich um eine Konsequenz infolge der Neubauplanung?