Mittwoch, 28. September 2016

Busmannkapelle



Busmankapelle/Gedenkstätte Sophienkirche

Kommentare:

Der böse Dresdner hat gesagt…

Die, für Dresden typische, ewige Baustelle. Dazu noch ein geschmackloser Glaswürfel mit Betonfüllung. Danke Dresden!

Löwe hat gesagt…

@der böse Dresdner: "Danke Dresden!" Sinnloser Spruch. Was kann eine Stadt als solche (also nicht die Einwohner, Stadtplaner oder Politiker) dafür, dass sie von den dort lebenden Menschen so verschandelt wird?
Der Rest stimmt natürlich. Ewige Baustelle für einen derart misslungenen Versuch diese triste Ecke mit etwas Erinnerungskultur 'aufzuhübschen'. Hätte man drauf verzichten können, schlimm genug, dass die Reste der Sophienkirche damals plattgemacht wurden.

Wuwah hat gesagt…

Das Geld hätte man echt sparen können. Hätte man einem gutem sozialen Zweck oder Geflüchteten zukommen lassen können. Knapp 1 Million Euro für so einen Mist, wo sich eh niemand hin-verirrt. Spiegelt eigentlich die ganze Unfähigkeit der Stadt, bzw. deren Mitarbeiter wieder.

stadtbilDD hat gesagt…

Diese Ecke zeigt mustergültig in welcher Sackgasse die Städtebaupolitik in Dresden steckt! Eine völlig verfahrene Sitauation, auf die man in einigen Kreisen auch noch stolz ist!
Schad ums Geld kann man da nur sagen!