Dienstag, 21. Februar 2017

Neumarkt | Quartier V/1



Neumarkt/Quartier V-1

Kommentare:

Löwe hat gesagt…

Gleich wieder einreißen, wenn es steht... . An dem Projekt merkt man, wie wenig Stimme die Bürgerschaft bei der Stadtplanung hat. Sollte sich jeder Mal hinterfragen, ob es sich wirklich lohnt diese Leute zu wählen bzw. überhaupt wählen zu gehen. Die Einwände der Politik zum Projekt hatten höchstens Alibistatus.

StadtbilDD hat gesagt…

"Die Einwände der Politik zum Projekt hatten höchstens Alibistatus."

So ist es!

Die Politik muß ganz anders ran genommen werden und endlich den Investoren gegenüber klare Kante zeigen!
Zeitgemäßer, bürgernaher Städtebau steht und fällt mit dem Engagement der Betroffenen (Bürger) selbst!
Aber man kann den Hund leider nicht zum Jagen tragen...

Klaus hat gesagt…

Auf diese Fassaden die wieder nur dem modernen Zeitgeist entsprechen,kann man nicht am Ende der Bauarbeiten gespannt sein.Bei den drei Fassaden hätte eine auf jeden Fall historisch sein müssen.