Freitag, 31. Dezember 2021

Neumarkt

























 

6 Kommentare:

Andreas Jaeger hat gesagt…

Vielen Dank fuer diese schoenen Bilder!
Ich habe auch gemerkt, dass wir neue Perspektiven
bekommen haben die wir noch nie hatten!

Belotto33 hat gesagt…

Wieder einmal vielen Dank für die schönen Bilder.
Jetzt fehlt ja nur noch die Fertigstellung des Quartier Hoym (Hotel Stadt Rom wäre natürlich auch wundervoll, ich sehe das aber im Moment noch in weiter Ferne).

Im Spätsommer werden wir sicher die Fassaden im QIII ohne Gerüste bestaunen können.
Herzliche Grüße

Jens72 hat gesagt…

Vielen, lieben Dank für die tollen Bilder. Es ist sehr schön, durch diese Möglichkeit, über die aktuellen Bauaktivitäten informiert zu werden. Bitte gerne öfter und mehr Bilder. Liebe Grüße aus Thüringen.

Anonym hat gesagt…

Wunderschön das, was jetzt neu entstanden ist, aber leider bleibt die
Schloßstraße nur ein Fragment ihres früheren Aussehens.
Dies liegt zum einen an der klotzigen 60er Jahre-Bebauung zur Wilsdruffer Straße hin, zum anderen daran daß der gegenüberliegende Platz am Schloß wohl freibleiben soll, obwohl vor dem Krieg dicht bebaut.
Und auf der anderen Straßenseite der super da hinpassende, wunderschöne
Kulturpalast, mit dem sage und schreibe 58 Grundstücksparzellen und einige Straßen und Gassen überbaut worden sind. Baumeister Ulbrichts späte und ewige Rache...

SingerZ hat gesagt…

Der Kulturpalast steht unter Denkmalschutz. Warum ? Damit Geschichtsumdeuter keine Chance für einen Abriss haben und gelebte Vergangenheit aus dem Satadtbild tilgen können .

R. Karlinski hat gesagt…

@SingerZ

Das witzige an Ihrer kruden Sichtweise besteht darin, daß linke Geschichtsschleifer (und Umdeuter) nur dann den Denkmalschutz fordern, wenn es sich um ihre EIGENEN Altlasten handelt... ;)

Wer die Deutungshoheit über den politischen Diskurs besitzt, missbraucht auch unverfroren den Denkmalschutz zu politischen Zwecken.